Die EU-Richtlinie 2009/136/EG (E-Privacy) regelt die Verwendung von Cookies. Durch die Nutzung dieser Website erklären Sie sich mit der Speicherung und dem Zugriff von Cookies auf Ihr Gerät einverstanden Richtlinien zu Cookies.
+39 0323933818 Fax +39 0323933955

Stresa und die Borromäische Inseln

  • Isolino San Giovanni
  • Alba da Baveno
  • Isole notturne 02
  • isola Pescatori 05
  • Isole da Baveno
  • Isole da Stresa
  • Isola Bella 05
  • Isola Madre 01
  • Isola Bella 04
  • Isole night
  • Isola sup night
  • Isole notturna
  • Isola sup day
  • isola bella
  • 12741930_445982138924781_5632401555638170596_n

Stresa ist eine kleine hübsche Stadt am Ufer des Lago Maggiore, die auf den herrlichen Golf und die Borromäischen Inseln geht. Sie erhebt sich an den Hängen vom Berg Mottarone in einer spektakulären Landschaft.
Weltweit bekannt, ist Stresa ein renommiertes Urlaubsziele für Elite-Touristen und Geschäftskunden; Eine kleine Perle wo man Kunst und Kultur erleben kann. Stresa ist das Ziel von internationalen Veranstaltungen bzw. Tagungen, Sportwettkämpfe und berühmten Kunstveranstaltungen.
Stresa war die Lieblingsstadt des Königs von Württemberg, der Königreich von England, von Elisabeth von Sachsen, von Künstler und Literaten und sie war auch Dickens, Flaubert und Fogazzaro gelobt. Stresa wurde außerdem in „A Farewell to Arms“ von E.Hemingway erwähnt.
Die nicht zu verpassende Exkursionen und Ausflüge in die Umgebung sind amüsant und sehr interessant und manche können Sie auch direkt im Hotel buchen.
Die interessanteste und begeisternde Ausflüge ist der Besuch von den Borromäischen Inseln, nur wenige Minuten mit dem Boot von Stresa und vom Hotel entfernt.
Die eindrucksvollste der Borromäische Inseln, die Isola Bella, wird jeden Tag von Tausenden Touristen besucht. Auf der Insel befindet sich den monumentalen Barock-Palast (Wohnsitz der Familie Borromeo) mit unschätzbare Kunstwerke. In den Gärten sind jede Sorte von seltenen Pflanzen und Blumen zu finden und sie stellen ein klassisches Beispiel für einen italienischen Garten dieser Epoche dar. Auf der Insel sind viele Bars, Restaurants und Geschäfte, die Kunsthandwerksartikel und Souvenirs verkaufen.
Die Isola Madre, die größte der Borromäischen Inseln, hat die besondere Atmosphäre. Dort befindet sich einen Garten mit seltenen Pflanzen und exotischen Blumen, in dem weiße Pfaue, Papageien und Fasane leben und die den Zauber eines tropischen Land schaffen. Die Isola Madre ist berühmt für die Blüte der Azaleen, Rhododendron und Kamelien. Man sollte den Palast mit wunderbaren antiken Zimmer und Sammlungen von Livree, Puppen und Porzellanen nicht verpassen.
Die Isola Pescatori bakam ihre Name von der Tätigkeit ihrer Einwohner. Der Charme der Insel, die weiße ländliche Häuser und die kleine blühende Gässchen sind im Lauf der Zeit immer gleich geblieben. Der Panoramablick ist wunderbar: Man kann köstliche Seefische in den typischen und renommierten Restaurants probieren und gleichzeitig den zauberhaften Blick auf die Küste genießen.

Schliessen